Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Unsere Hunde Über uns N-Wurf O-Wurf Zucht Gästebuch Kontakt der Hovawart Galerie Galerie Merlin Rosenkavalier Schneespass mit Ninjo Merlin am See Family die neuesten Bilder Ausbildung GalerieMontana Links Erfolgreiche Gablitztaler Wurfplanung Wurfplanung_o Ares_Foto Hochzeitsreise_O Home_6 Welpenglück Freizeitvergnügen N-Wurf 1 Urlaub Kärnten 2011 N-Wurf 2 N-Wurf 3 N-Wurf 4 N-Wurf 5 N-Wurf 6 N-Wurf 7 N-Wurf 8 Erlebnisse im neuen Zuhause In der neuen Familie Hochzeitsreise O-Wurf Geburt O_Wurf_Woche_1 O_Wurf_Woche_2 O_Wurf_Woche_3 O_Wurf_Woche_4 O_Wurf_Woche_5 O_Wurf_Woche_6 O_Wurf_Woche_7 O_Wurf_Woche_8 O_zuhause 

Unsere Hunde

Copyright Familie Hanko 2011

MONTANA vom Gablitztal geb. 29.Mai 2009HD-Frei A1, frei von erblichen AugenkrankheitenMutter: Kelcy vom GablitztalVater: Bolek vom KahltalWurfplanung aktuell:O-Wurf wird erwartet um den 15.Februar. Anmeldung ab sofort möglich, wir freuen uns auf Ihren Anruf!Würfe:N-Wurf 22.11.2011

Prüfungen:BH bestandenÖPO 1 bestandenZuchtprüfungen:NZB teilgenommenJB bestandenZTP bestandenAusstellungserfolge/Titel:Österreichischer JugendchampionÖsterreichischer ChampionWHA Salzburg 2012 V1, CACA, Res. CACIBIHA Oberwart 2012 V1, CACA, CACIB, BOB

Montana genannt MontiMonti sprang am 2. Tag ihres Lebens in mein Herz. Ich brauchte 14 Tage um meinen Mann zu überzeugen, dass ich die Aufgabe wieder einen dritten Hund zu haben bewältigen werde. Sie ist ihrer Großmutter Xami in allen Belangen sehr ähnlich. Der Schalk schaut diesem temperamentvollen Hundemädchen immer aus den Augen. Sie ist stets gut aufgelegt. Trotz ihres Temperaments ist sie aber eine sehr führige Hündin und hat einen tollen Beutetrieb. Die ZTP fand sie mit ihren 22 Monaten als einen tollen Abenteuerspaziergang. Auch an ihrem Aussehen hatte noch kein Richter etwas auszusetzen.Ich bin sicher, dass Xami mir diesen Wirbelwind geschickt hat.

Würfe: F-Wurf H-Wurf L-Wurf J-WurfOma Hesta ist quietschfidel! "Man ist so alt wie man sich fühlt!"

HALINKA von der LeimbachmühleGeboren: 13.Jänner 2000HD-Frei A1, frei von erblichen AugenkrankheitenMutter: Cim von der LeimbachmühleVater: Arne vom EickrebenÖst. Jugendchampion, NZB, JB, ZTP, BGH 3

IRIS vom GablitztalGeboren: 20.Juni 2004HD-Frei A1, Mutter: Xamina vom GablitztalVater: Erek vom SchlangenweiherNZB, BGH 3

Iris:Leider fehlt der hübschen Blondine ein Zahn, somit konnte sie keine Zuchttauglichkeit erhalten. Der fröhliche Blondschopf ist für jeden Spaß zu haben und hat auch viele, viele kreative Ideen! Meisterin im Organisieren und Ausbrechen - einfach ein richtiger Frechdachs!Allzeit bereit, das ist Iris Lebensmotto.

Über dem Regenbogen...Xamina vom Gablitztal 5.7.1997 - 26. 8. 2007Ich kann auch heute noch keine Worte finden, die die Beziehung von Xami und mir beschreiben könnten. Sie hatte Knochenkrebs und ich konnte ihr nur den letzten Liebesdienst erweisen, indem ich sie gehen ließ. Sie schlief, wie alle unsere Hunde in meinen Armen ein....Timba vom Gablitztal 3.10.1994 - 10.11.2007Timba war die Hündin meiner Tochter Kristina. Oma Bella und Timba ergänzten sich super. Sie war eine blitzschnelle Meisterin im Stehlen. Manches, für meine Tochter zubereitete Frühstück, war nur durch den unschuldigen Blick von Timba zu erraten, wo es gelandet ist. Mit Timba hatten wir den A-Wurf vom zweiten Alphabet in unserer Zucht.Wir mussten sie im Alter von 13 Jahren gehen lassen.Jasmin (Bella) vom Gablitztal 2.5. 1990 - 20.5.2006Bella war 2/3 ihres Lebens in unserer Familie. Sie hat unsere Zucht maßgeblich beeinflusst. Ihr tolles selbstbewusstes Wesen und ihre Nervenstärke gab sie an ihre Nachkommen weiter. Liebevoll zu Mensch und Tier. Eine tolle Mutter und Lehrmeisterin zu ihren Welpen. Sie musste aus Altersgründen über die Regenbogenbrücke gehen.Kroy vom Gablitztal 1.1.1988 - 19. 10. 1999(Bild ganz links, Mitte: Erry, Rechts: Fiona)Kroy war ein Sohn von Erry, der mit 1 Jahr als Scheidungskind zu uns zurück kam. Meine zwei Hundedamen (Fiona und Erry) dominierten den jungen, aufmüpfingen und nicht erzogenen Rüden total. Er schloß sich aber sofort meinem Mann an und hatte damit männliche Unterstützung. Er war ein sehr selbstbewußter Rüde der nie Streit mit anderen Rüden suchte. In kürzester Zeit wurden mein Mann und Kroy ein tolles Team, die 2 mal Cupsieger in der Unterordnung wurden. Kroy starb innerhalb von 2 Stunden vermutlich an einer akuten Lungenentzündung. Kroy zeigte vorher keine Anzeichen einer Erkrankung und wir brauchten sehr lange um das Geschehene zu begreifen.Erry vom Gablitztal 17.9.1983 - 20.8.1996Erry stammte aus dem 1. Wurf von Fiona. Erry wurde von meinem Mann Heinz zur Ausbildung übernommen. Sie hielt allerdings nicht wirklich viel von den gemeinsamen Aktivitäten und trixte meinen Mann aus, wo sie nur konnte. Sie erfüllte aber alle Zuchtvoraussetzungen und war ihren Kindern eine tolle verspielte Mutter. Am 20.8. wollten wir ein Geschwür beim Ohr entfernen lassen. Leider hörte ihr Herz in der Narkose auf zu schlagen. Wir brauchten sehr lange um über den Schock wegzukommen.Fiona vom Kaiserhof meine erste sm Hovi Hündin 19. 1.1981 - 28.4.1998Als Ilka 4 Jahre alt war lernte ich die Rasse Hovawart kennen. Wir suchten ca. 1 Jahr in Deutschland nach einer Hündin, mit der ich von der Veranlagung her meine Erfahrung die ich mit Ilka in der Ausbildung machte weiterführen konnte. Im März 1981 zog das kleine Fellbündel Fiona bei uns ein. Sie war ein sehr auf die eigene Familie bezogener Hund. Hatte großen Schutzinstinkt, was manchmal einige Schwierigkeiten bereitete. Auch ihr großer Beutetrieb war nicht immer einfach zu händeln. Ich konnte mit ihr aber alles erreichen, was wir uns vorgenommen haben. Mit Fiona begann meine Hovawartzucht. In hohem Alter konnte ich sie über 3 Schlaganfälle retten. Sie war altersgemäß fit und hatte auch keinerlei Beschwerden. 3 mal gewann Fiona den Altersfrischenwettbewerb für große Hunderassen.An ihrem Sterbetag schlief sie in der Früh und wollte und konnte nicht mehr aufstehen. Sie schaffte es jedoch nicht alleine in den Hundehimmel.Jelka vom Haus Seyfried - eine Schäferhündin 1977Mein erster großer Hund. Nach Axels Tod zog Ilka bei uns ein. Mit Ilka begann meine und Ilkas Ausbildungszeit.Wir traten einem Ausbildungsverein in Gablitz bei und ich konnte mit ihr alle Schutzhundprüfungen und Spezialprüfungen der Stufe 3 machen. Die Ausbildung war für uns beide nicht immer einfach, da wir uns mit den damaligen Ausbildungsmethoden nicht immer identifizieren konnten.Mit Ilka begann 1979 auch meine züchterischen Ambitionen. Ilka war HD-frei und schaffte die Schäferhundkörungen auf Anhieb. Sie bekam 4 mal Welpen.A - D vom Gablitztal. Sie bekam mit 11 Jahren einen Lebertumor und ich musste sie von ihren Schmerzen erlösen.Axel - ein Langhaardackel 1967Axel war mein 1. Hund. Ein Kindheitstraum wurde mir von meinem späteren Mann als Verlobungsgeschenk erfüllt. Auch eine schlimme Bissverletzung von einem Hund mit 5 Jahren konnte an meiner Zuneigung zu Hunden nichts ändern. Axel starb mit 10 Jahren an einer Vergiftung. Er hat auf einem seiner nicht erlaubten Streifzüge wohl Rattengift gefressen. Er war kein einfacher Zeitgenosse und ich habe sehr viel von ihm gelernt.



Hovawarte vom Gablitztal

www.hovawart-hanko.at

seit 1983